Posts tagged with 'Education'

Sick of History Lessons yet? Don’t be!

  • Posted on April 30, 2012 at 11:22 pm

Occasionally you will hear the statement „Haven’t we heard enough of World War II?“ or „Why do we still need to study the Nazi regime and its crimes against humanity?“. Phrases like this are not only popular with right-wing politicians and their flock. „Ordinary“ people say this, too. Are you also sick of history lessons? Well, you shouldn’t, and here’s why.

It is completely normal to shun bad news if you get an overdose of it. Even for a news addict like me it’s hard to digest the daily dose of absurdity and articles describing things preposterous to common sense. This is where you usually change the channel, so to speak. However this does not mean that you should stop educating yourself. The claim of the phrase „history repeats itself“ is fuelled by the statement „people stop to repeatedly educate themselves“. Once you stop, the historical memory effect sets in and the crimes done by nations, individuals and fanatics seem less and less cruel than they really were. We keep forgetting. You don’t even have to go back 70 years, there’s a lot of history in the past 60, 50, 30 or even 10 years.

So refresh your memory, compare the past with the present, and never stop this process! Otherwise history will most certainly repeat itself – since it is a completely new experience for you.

Religionsunterricht

  • Posted on September 25, 2011 at 2:05 pm

Der Papst war in Deutschland. Alle waren glücklich. Die Kirchenkrise ähnelt der Finanzkrise. Die anderen sind schuld. Der Rest macht weiter wie zuvor. Einsehen, geistige Weiterentwicklung, konstruktive Kritik und Dialog ist nicht in Sicht. Es stellt sich die Frage wie man Kindern so etwas vermittelt.

Religionsunterricht hat für mich immer etwas mit Ausgrenzung zu tun. Zu meiner Schulzeit wurden wir im Klassenverband unterrichtet. Beim Thema Religion wurde die Schülergemeinschaft aber in evangelische, katholische und muslimische Gruppen eingeteilt und getrennt unterrichtet. Wirklich verstanden habe ich das nie. Wir haben im evangelischen Religionsunterricht ja auch über den Islam und den Katholizismus geredet, nur eben kürzer. Letztlich bleibt ein Gefühl, dass die anderen wohl wirklich anders sein müssen, denn sie lernen ja etwas anderes.
Es gab noch eine vierte Gruppe. Wenn man sich vom Religionsunterricht abgemeldet hatte (beispielsweise durch Schriftstück der Eltern) oder einer „zu kleinen“ Religionsgemeinschaft angehörte, dann hatte man statt Religion das Fach Ethik. Der Lehrplan sah leicht anders aus, aber im Prinzip wurde auch dort gelehrt was es an Weltreligionen gibt und wie sich die Menschen ihren Satz an Wertevorstellungen zusammenbauen. Im Ethikunterricht gab’s dann keine bevorzugten Religionen wie in den anderen Unterrichtsstunden (abhängig vom Lehrkörper klarerweise).

Kann man sich den Aufwand nicht gleich sparen und ausschließlich das Fach Ethik unterrichten? Man spart sich das Sortieren und Ausgrenzen der Kinder. Die Schüler fühlen sich nicht andersartig, sie werden nicht von Freunden getrennt, und sie können den Stoff gemeinsam lernen. Vielleicht entwickelt sich sogar ein Austausch, wenn sich die Kinder katholischer, evangelischer, heidnischer, muslimischer und atheistischer Familien unterhalten und sich gegenseitig erklären wie man zu Hause welchen Feiertag begeht. Das kann der Erziehung eigentlich nicht schaden. Ich bin dafür.

Leider fällt dann das Rekrutieren der jeweiligen Religionen weg und möglicherweise werden die Kinder dann zu tolerant und weltoffen, was für jedwede Religion eine Gefahr darstellt. Das sollte eigentlich als organisierter Kindesmißbrauch oder Gehirnwäsche zählen. Ich fürchte aus diesen Gründen werden die Machtspiele um die „Seelen“ der Kinder noch lange anhalten.

We have Dragons in the office!

  • Posted on December 28, 2009 at 9:21 pm

We’re sitting in the office and watch the streams from 26C3. Now that’s what I call cool! The streams are quite stable (except for the rush hours).

Speaking of dragons, I just upgrade the main virtualisation server to Linux kernel 2.6.32.2 and qemu-kvm 0.12.1.1. Hooray! In addition the main web server was upgraded from Debian 4.0 to Debian 5.0. It worked like a charm! That’s what I like about Debian.

Back to the dragons! Shhhh!

Top