July 2011 Archives

Of senseless Terror and how to retain Sanity

  • Posted on July 24, 2011 at 1:41 pm

I’ve been loosely connected to the news in the past two days. I only got information about the Oslo bombing and the massacre at the you camp through tweets and occasional peeks at news sites on my mobile phone. After catching up I am none the wiser and send my heartfelt condolences to the victims of the tragedy. It’s hard to comprehend, because the is no sensible reason and no justification for the murders of this madman. I don’t expect a major follow-up during the court hearings.

However I truly admire the reaction of Norway’s politicians. Fabian Stang, the mayor of Oslo, said on Friday: „We must not let fear determine what we do, because then the terrorists have won.“ Jens Stoltenberg, the Norwegian prime minister, said in his speech: „We must never cease to stand up for our values. We have to show that our open society can pass this test, too, And that the answer to violence is even more democracy, even more humanity, but never naïveté.“ In addition there is no outcry about „killer video games“ or „killer movies“: „Mr O’Connor [the Norwegian Home Affairs Minister] said the government would not be moved to impose further restrictions on games or films following reforms announced in Friday to tighten up access to some violent and explicit games.“ This reaction sets Norway apart from any other Western state.

So I ask you all to work on this open society Mr Stoltenberg was talking about, and not only in Norway.

Geschäft 1.0 gesucht

  • Posted on July 7, 2011 at 10:28 am

Die Einzelhändler klagen immer über die Konkurrenz aus dem Web. Ich kann das voll und ganz nachvollziehen. Ich kaufe auch lieber in einem Geschäft, wo ich die Ware vor Kauf anschauen kann (wenn ich weiß, was ich will, dann ist das natürlich nicht unbedingt ein Kriterium, aber ich trage die Sachen lieber in ein Geschäft, wenn sie kaputt sind, als zur Post, die es in Österreich nicht mehr gibt). Das ist die Theorie. In der Praxis habe ich gestern im Web nach einer Handytasche und einem Stylus gesucht. Bei den üblichen Suchseiten findet man meist nur die Versandhändler. Ich dachte mir, daß mein Wunsch ja nicht so abwegig ist und habe mich auf den Weg gemacht nach Geschäften zu suchen. Das war vergebens. Ich kaufe jetzt wieder per Webbrowser.

Ihr lieben Geschäftsleute mit physischem Geschäftslokal 1.0: Vergeßt eure digitale Auslage nicht! Es geht gar nicht darum in Echtzeit eine Verknüpfung mit dem Warenwirtschaftssystem und einen Webshop zu haben. Es geht darum gefunden zu werden und zu wissen was man prinzipiell kaufen kann. Wenn ich selbst die Speisekarte der Pizzeria nebenan per Webbrowser lese bevor ich bestelle, dann sollte das doch zu denken geben. Save a tree, win a customer!

Top